Aviation Englisch

Die ICAO Englischprüfung spielend bestehen

Englisch ist die internationale Sprache der Luftfahrt. Seit März 2008 müssen alle international tätigen Fluggesellschaften nachweisen, dass ihre Piloten gemäß der Richtlinien der Luftfahrtorganisation ICAO die englische Sprache beherrschen. Aber auch Privatpiloten müssen nachweisen, dass sie über bestimmte Sprachkenntnisse verfügen, wenn sie z.B. ins Ausland fliegen wollen. Deutsche Piloten, die auf Englisch funken, müssen seit Januar 2011 ihre Sprachfähigkeiten unter Beweis gestellt haben. Auch Fortgeschrittene und Inhaber von BZF I und AZF kommen nicht um einen Test herum.

Seit dem 5. März 2008 benötigen auch Piloten von Motorflugzeugen, Drehflüglern (außer mit UL-Zulassung) und Luftschiffen, die auf Englisch funken oder ins Ausland (einschließlich deutschsprachige Ausland) fliegen möchten, einen entsprechenden Nachweis, der seit dem 1. Januar 2011 sogar in der Fluglizenz eingetragen sein muss. Wer heute sein Funksprechzeugnis (BZF oder AZF) erwirbt, macht die entsprechenden Tests idealerweise gleich mit.

Im Normalfall erhält man nach der bestandenen Erstprüfung das Prädikat „ICAO Level 4“, und das bedeutet für Piloten, dass sie den Nachweis erst in vier Jahren im Rahmen einer so genannten Verlängerungsprüfung erneut erbringen müssen. Nur wer Sprachkenntnisse der ICAO Stufe 6 nachweist, also Englisch fast wie ein Muttersprachler spricht, erhält seine Bescheinigung unbefristet. Wer ICAO Stufe 5 erreicht, muss alle acht Jahre zur Nachprüfung.

Piloten, die ihr BZF I oder AZF schon vor 2008 erhalten haben und weiterhin in englischer Sprache funken wollen, bekommen den erforderlichen Eintrag in die Lizenz ebenfalls nach bestandener Verlängerungsprüfung; der Prüfer macht den entsprechenden Vermerk auf der Rückseite des Dokuments.

Ohne diesen Eintrag darf man seit dem 1. Januar 2011 als deutscher Pilot im Funk nicht mehr Englisch sprechen, IFR- und Auslandsflüge sind damit nicht mehr möglich.

Zusatz-Informationen

Bei ELOQUIA werden Sie von US-Amerikanischen Fluglehrern betreut und von vom Luftfahrtbundesamt zertifizierten Prüfern getestet. Es ist sogar möglich, eine höhere Stufe als 4 zu erreichen, nämlich ICAO 5 (»Extended«) und sogar ICAO 6 (»Expert«). Für Kandidaten, die Stufe 5 erreicht haben, verlängert sich der Zeitraum bis zur nächsten Verlängerungsprüfung auf sechs Jahre für IFR- beziehungsweise acht Jahre für VFR- Piloten. Wer die höchste Stufe 6 erreicht hat und damit auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist, muss nie wieder zur Verlängerungsprüfung.

Prüfungsdetails

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen: Im Teil Hörverstehen bekommen die Prüfungskandidaten Texte in englischer Sprache zu hören und müssen dann in einem Multiple-Choice Verfahren aus mehreren Möglichkeiten die richtigen Antworten ankreuzen. Der zweite Teil, „Sprachfertigkeiten“, besteht aus einem Gespräch mit dem Prüfer, der unter anderem die Aussprache, den Wortschatz, das Verständnis und das Verhalten des Kandidaten beurteilt. Es gibt keine direkte Entsprechung zwischen ICAO Level 4 und dem Europäischen Referenzrahmen weil der Europäische Referenzrahmen alle vier Fertigkeiten testet (Sprechen, Lesen, Schreiben, Hören), ICAO dagegen nur Sprechen und Hören. Als Orientierung kann jedoch die Stufe B2 dienen (ab 70% in unserem Einstufungstest). Hat man einmal ICAO Level 4 ist die Verlängerungsprüfung nicht ganz so umfangreich wie eine Erstprüfung.

Einzelunterricht

geschlossene Kleingruppe

Wir garantieren Qualität

Ein Englischkurs im Einzelunterricht ist die optimale Unterrichtsform für Sie, wenn Sie Englisch besonders schnell und intensiv erlernen müssen. Ihr Englischkurs im Einzelunterricht berücksichtigt Ihre individuellen Anforderungen, beispielsweise im Hinblick auf das Erlernen einer berufsspezifischen Sprache oder auf besondere Defizite in der Grammatik oder der Aussprache.

Informationen
Spaß und Flexibilität

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einer geschlossenen Privatgruppe (z. B. mit Kollegen oder Freunden) zu lernen. Die Arbeit in der Kleingruppe ermöglicht ein hohes Lerntempo und eine vergleichsweise kurze Programmdauer. Sie genießen bei diesen Englischkursen die Vorteile der zeitlichen Flexibilität. Ist ein Kursteilnehmer verhindert, fällt für ihn kein Unterricht aus, da die gesamte Gruppe den Termin dann verschieben kann.

Informationen
Team/Support

"Sich verständigen zu können, bringt die Menschen über Grenzen hinweg einander näher."

Christopher Mann


Geschäftsführer

Online Anfrage
Email
(0) 69 23 00 - 20